back to news
4.9.2023

Deutsche Grammophon

Für ihr DG-Debüt spielt Joana Mallwitz die Symphonien von Kurt Weill ein und sein satirisches Ballett Die sieben Todsünden, gesungen von Katharine Mehrling. Gänzlich anderes folgt mit der zweiten Aufnahme: Haydns Schöpfung, der größte Triumph des Komponisten. Künftige Projekte werden die lange und bedeutende Geschichte ihrer neuen Wirkstätte aufgreifen und Stücke zu Gehör bringen, in denen die Welten des Theaters und der Musik aufeinandertreffen, sowie Kompositionen, die eng mit Berlin und ihrem neuen Haus verbunden sind.